Mastering Agile Requirements
Ein 3-tägiger Workshop von Markus Meuten

 

Erfolgreiche Produkte und Projekte befriedigen die wirklichen Bedürfnisse Ihrer Nutzer. In diesem Workshop lernen Sie, diese Bedürfnisse zu identifizieren, zu priorisieren und Lösungen dafür rasch an den Markt zu bringen.

Sie werden in Ihrer Rolle als Product Owner, Business Analyst oder Requirements-Engineer zum idealen Partner für agile Entwicklungsteams und zum Erfolgsgaranten für Ihr Unternehmen.

Gute Requirements heißt heute nicht mehr dicke Pflichtenhefte schreiben, sondern ständig Anforderungen sammeln, strukturieren und bewerten, damit die Features, die den größten Business Value erbringen, rasch in Produkte umgesetzt werden können.

Kursinhalte:
Tag 1 und 2:
  • Agile Methoden und Requirements Engineering – zwei ideale Partner
    Sie lernen, wie Sie raschen Produkterfolg und solide Anforderungen unter einen Hut bekommen. Wie Sie dicke Dokumente einsparen können, wenn Sie stattdessen geeignet und oft kommunizieren. Agile Requirements sind Just-in-Time Requirements. Soviel Präzision wie nötig, aber so wenig Details wie möglich.

  • Garanten für einen erfolgreichen Projektstart
    Lernen Sie Ihre Visionen und Ziele explizit zu machen, ihre Stakeholder kennen und definieren Sie den geplanten Umfang (Scope) Ihres Projekts

  • Funktionale Anforderungen beherrschen
    Lernen SieTechniken, Praktiken, Tipps & Tricks für den Umgang mit Epics, Features und Stories. Wie man sie strukturiert, wie man sie dokumentiert und kommuniziert.

  • Nicht-funktionale Anforderungen meistern
    Sie können die Bedeutung von Qualitätsanforderungen für den Produkterfolg einschätzen und lernen den Umgang mit Qualitäten und Randbedingungen im agilen Umfeld.

  • Priorisieren und Planen
    Sie lernen Business Value Maximierung und Risikoreduzierung. Wie sortiert man den Backlog, um frühzeitig den größten Nutzen zu produzieren? Wie geht man mit Abhängigkeiten um? Sie lernen, wie man Aufwand und Nutzen abgleicht.

Tag 3: 
  • Der praktische Umgang mit Qualitätsanforderungen
    Sie vertiefen Ihre Grundkenntnisse über Qualitätsanforderungen und lernen praktische Tipps, diese zeitsparend und gezielt zu behandeln.

  • Schätzen und Planen
    Sie lernen agile Schätzmethoden wie Planning Poker und Wall Estimation. Sie können Kosten und Aufwände gegen den Nutzen abwägen.

  • Strategien der Produktentwicklung
    Sie lernen über MVPs (Minimum Viable Products) und MMPs (Minimum Marketable Products) rasche erste Erfolge zu erzeugen. Wie sucht man die geeigneten Features dafür aus? Wie stellt man sicher, dass die Entwicklung nicht in die falsche Richtung geht?

  • Think big!
    Sie lernen den Umgang mit großen Projekten und verteilten Teams. Wie können agile Requirements-Methoden im Unternehmen skaliert werden? Welche Ideen können Sie von populären Skalierungs-Frameworks wie SAFe, LeSS oder Nexus übernehmen? Ihr Weg vom erfolgreichen agilen Projekt zur erfolgreichen agilen Organisation!

  • Prüfungsvorbereitung
    Wir wiederholen alles, was Sie zur Advanced Level Prüfung “RE@Agile” wissen müssen. Ab 15:00 Uhr können Sie den ersten Teil der Prüfung (den Multiple Choice Test) direkt ablegen.

 
Voraussetzungen:

Empfohlen, aber nicht verpflichtend:

  • Scrum Ausbildung oder adäquate Kenntnisse aus der Praxis.

  • Grundkenntnisse in Requirements Engineering, idealerweise CPRE FL Ausbildung.

Zielgruppe:

  • Requirements Engineers

  • Business Analysten

  • Product Owner (künftige)

  • Entwickler im agilen Umfeld (z.B. Scrum)

  • Product Manager

  • Projekt Leiter

Dozent:

Der Workshop wird von unserem Kollektivmitglied Markus Meuten durchgeführt.

Er ist Geschäftsführer von Agile Experts, Product Owner für das IREB Projekt

“RE@Agile” und Koautor des Curriculums des RE@Agile-Primers und des

Advanced Levels “RE@Agile”. Mit Agile Experts ist er seit Jahren unterwegs, um

Unternehmen bei der Umstellung auf agile Methoden zu unterstützen.

Er unterrichtet als Lehrbeauftragter an der Universität Hannover. 

IREB Advanced Level Zertifizierung

Dieser Kurs befähigt Sie, sich zum IREB Advanced Level Modul „RE@Agile“zu zertifizieren. Die Prüfung kann direkt am Ende des dreitägigen Workshops – oder aber unabhängig davon abgelegt werden.

Voraussetzung für die Prüfungsteilnahme ist das IREB CPRE-Zertifikat. Falls Sie dieses noch nicht haben, können Sie es durch unseren eintägigen Workshop „Requirements-Grundlagen“ erwerben. Als bequeme Alternative bereitet Sie das Trainingsvideo von Peter Hruschka (siehe www.reomnis.eu) zeitunabhängig auf die CPRE-Prüfung vor.

​Kurstermine:

10. - 12. Juni 2020 (deutsch) (hier anmelden oder per Telefon: +41 44 500 24 24 )

Kursgebühr:

CHF 2690, Early Bird Preis CHF 2390

PARTNER

SWITZERLAND

rz_worksmart_logo_rgb.png
  • Black LinkedIn Icon

​​Scrumco GmbH - The Agile Way

Sihlquai 131
8005 Zürich

Tel: +41 44 500 24 24

Mail: info@scrumco.com

© 2020 Scrumco GmbH.

Alle Rechte vorbehalten